Shop

Untersuchungen zeigen: Wir lernen am einfachsten und nachhaltigsten, wenn Lernen Spaß macht und spielerisch vor sich geht.

Deshalb hat Klaus Karstädt Materialien entwickelt und in den Trainings bei K-Training eingesetzt, die eine spielerische Beschäftigung mit dem Thema Gewaltfreie Kommunikation ermöglichen. Sie können diese Materialien nutzen, um selbst zu lernen und zu üben oder bei der Vermittlung und Weitergabe in ihren eigenen Trainings.

Diese können Sie hier im Shop finden.

Spiele

Dieses Brettspiel bietet eine Möglichkeit, die Gewaltfreie Kommunikation spielerisch zu üben.

Um die verschiedenen Zielgruppen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen und Erfahrungen anzusprechen, kann das Spiel auf drei Ebenen gespielt werden. Die 3 Ebenen im Spiel werden durch den äußeren Ring, den mittleren Ring und das innere Spielfeld repräsentiert. Diese drei Ebenen entsprechen den Ebenen des WISSENS, des KÖNNENS und des TUNS.
Die MitspielerInnen stellen zu Spielbeginn ihre Spielfigur auf ein beliebiges Feld, würfeln und ziehen ihre Spielfigur entsprechend der Augenzahl im Uhrzeigersinn weiter. Dann ziehen sie eine Aufgabenkarte, welche zu dem Spielfeld gehört, auf dem ihre Spielfigur gelandet ist und erfüllen diese Aufgabe bzw. beantworten die Frage. Wird die Frage im Sinne der Gewaltfreien Kommunikation beantwortet bzw. die Aufgabe gelöst, bekommt die entsprechende SpielerIn eine Spielmarke.

Eine Gruppe von SpielerInnen kann sich entscheiden, das Spiel entsprechen der Vorkenntnisse der SpielerInnen nur auf einer Ebene zu spielen oder im Verlauf des Spieles die Ebenen zu wechseln – z.B. nach einer halben Stunde von der Ebene WISSEN auf die Ebene KÖNNEN. Der Wechsel einer SpielerIn auf die nächste Spielebene kann auch dadurch erfolgen, dass eine SpielerIn eine vorher festgelegte Anzahl von Spielmarken erworben hat.

Im Lösungsbuch finden Sie die Antworten zu den Fragen und Aufgaben der Ebene des WISSENS.
Zusätzlich enthält das Lösungsbuch auch kurze theoretische Abschnitte zum besseren Verständnis der Gewaltfreien Kommunikation.
Auf den Spielebenen KÖNNEN und TUN entscheidet die Gruppe der MitspielerInnen, ob die Aufgabe / Frage entsprechend den Prinzipien der Gewaltfreien Kommunikation gelöst bzw. beantwortet wurde. Um diese Ebenen sinnvoll spielen zu können, sollte wenigstens eine der SpielerInnen schon praktische Erfahrungen mit der Gewaltfreien Kommunikation gemacht haben.

 

Dies ist ein Spiel für TrainerInnen, die am Ende eines Seminars wesentliche Elemente der Gewaltfreien Kommunikation in spielerischen Form wiederholen und üben wollen.

Dieses Spiel wurde von uns auch schon mit SchülerInnen nach einer kurzen Einführung in die Gewaltfreie Kommunikation gespielt sowie auf Workshops bei Kongressen durchgeführt.

Sie können im folgenden einen ersten Eindruck gewinnen, wie das Spiel abläuft.

Die Materialien für das Spiel zum selbst ausdrucken erhalten Sie auf einer DVD, welche 40,-€ kostet.
Zusätzliche Materialien (z.B. runde Stempel, Geldbeutel) können Sie ebenfalls bei uns beziehen.

Kurzbeschreibung

Bei diesem Spiel wiederholen die TeilnehmerInnen von Trainings und Workshops auf spielerische Art den wesentlichen Lernstoff in der GFK.

  • Bewertungen und Wahrnehmungen
  • Fühlen und Denken
  • Bedürfnisse und Strategien
  • Sinnvolle Bitten formulieren
  • Urteilssprache in Bedürfnissprache übersetzen

Die Rahmenhandlung besteht darin, dass die TeilnehmerInnen in Kleingruppen („Reisegruppen“) sich auf eine Reise nach Friedland vorbereiten. Dabei gilt es einige Reiseformalitäten zu erledigen:
 Jede TeilnehmerIn erhält am Beginn einen Reisepass und kreuzt dort als erstes drei persönliche Eigenschaften aus einer Liste an (z.B. höflich, sparsam, pflichtbewusst). Am Polizeischalter wird sie/er dann gefragt, mit welchen Wahrnehmungen er diese Eigenschaften belegen kann. Gelingt das, erhält er einen Polizeistempel in seinem Pass.
In seinem Geldbeutel findet die TeilnehmerIn dann Geldscheine in der Landeswährung €mo vor.
Die Geldscheine sind mit Gefühlen und Pseudogefühlen (Falschgeld) bedruckt, z.B. „ich fühle mich ausgenutzt“. Die TeilnehmerIn hat die Aufgabe, das Falschgeld auszusortieren.
Ähnliche Aufgaben gilt es beim Zollschalter (Bedürfnisse), Reisebüro (Bitten) und beim Konsulat (Sprachkenntnisse in der Landessprache Bedürfnissprache) zu erfüllen.

 

Eine Videoanleitung finden Sie hier.

Für die Anwendung des „Giraffentanzes“ gibt es eine rollbare Plane als Bodenanker in folgender Größe: 112 cm x 240 cm.
Es ist auf strapazierfähigem Gewebe aus Kunststoff gedruckt, das gut auf dem Boden aufliegt. Diese Plane enthält die zwei großen Schleifen für die äußere Kommunikation: Aufrichtigkeit und Empathie, sowie die zwei kleinen Schleifen für die innere Kommunikation: Selbstempathie und Ärger-Prozess.
Alle 4 Schleifen enthalten Beispiele als Text.
Die TeilnehmerInnen Ihrer Seminare können sich mit Strümpfen auf der Plane bewegen, während sie die verschiedenen Schritte abgehen und aussprechen.

Für Einführungsseminare und Vorträge über Gewaltfreie Kommunikation bieten wir Flipcharts an, die wir in unseren GFK-Seminaren verwenden.
Jedes Flipchart hat die Größe 98 cm x 68 cm und ist auf 120 g Papier ausgedruckt.
Der obere Rand jedes Charts ist mit einem Pappstreifen für die Aufhängung verstärkt.

 

Der Shop ist derzeit im Aufbau – kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich für eines unserer Produkte interessieren.